Auf mögliche Kontamination des Trinkwassers achten

WimTec bietet „sichere“ Produktlösungen

Für die nächsten Wochen ist eine stufenweise Öffnung der Schulen zu erwarten. Vielen Betreibern und Schulleitern ist jedoch nicht bewusst, dass keine oder eine stark reduzierte Wasserentnahme Stagnation verursacht, die eine Gefährdung für das Trinkwasser in den Hausinstallationen darstellt: Stagnation führt zu Kontamination!

Das Bild zeigt einen Jungen, der sich die Hände wäscht.
Quelle: WimTec
Besonders sicher sind Armaturen mit berührungsloser Auslösung, weil sie die erneute Kontamination der bereits gereinigten Hände verhindern. Vorteilhaft für den Einsatz bei Kindern ist die berührungslose Waschtischarmatur „SMART TH“ mit Thermostat, denn die einstellbare Temperatursperre schützt zuverlässig vor Verbrühungen.

Die Trinkwasserqualität ist besonders von einem kaum beeinflussbaren Faktor abhängig: dem Nutzerverhalten. Genau hier setzt das intelligente „HyPlus“-Gesamtkonzept von WimTec an: Mit dem klaren Fokus auf Kostenersparnis, Komfort und vor allem Hygiene bietet der Hersteller elektronisch gesteuerte Wasserentnahmestellen, die „mehr Wert“ aus dem Wasser holen. Ein großer Vorteil ist die nachhaltige Verbesserung der Trinkwasserhygiene, denn die automatische Stagnationsfreispülung erneuert stagnierendes Wasser bedarfsgerecht. Die „HyPlus“-Armaturen stellen den regelmäßigen Wasseraustausch sicher und hemmen damit das mikrobielle Wachstum in der Hausinstallation.

Die Stagnationsfreispülung ist exakt auf die örtlichen Gegebenheiten einstellbar und erfolgt nur bei Betriebsunterbrechung und unzureichender Nutzung; bei ausreichender Entnahme wird keine Freispülung ausgelöst. Zudem weiß die intelligente Wasserentnahmestelle, wann und wie lang sie das letzte Mal benutzt wurde.

Berührungslose Auslösung schützt vor Ansteckung

Was kaum jemand weiß: Bei manuellen Armaturen ist es wichtig, diese nach dem Händewaschen nicht mehr zu berühren, denn am Armaturengriff finden sich Verunreinigungen durch das Öffnen mit den kontaminierten Händen. Das Schließen sollte daher unbedingt mit einem Einweghandtuch oder dem Ellenbogen erfolgen. Besonders sicher sind Armaturen mit berührungsloser Auslösung, weil sie die erneute Kontamination der bereits gereinigten Hände verhindern. Vorteilhaft für den Einsatz bei Kindern ist die berührungslose Waschtischarmatur „SMART TH“ mit Thermostat, denn die einstellbare Temperatursperre schützt zuverlässig vor Verbrühungen.

Sonntag, 10.05.2020