Aktualisierte Infografik SHK-Fachgroßhandel Österreich & Schweiz

Die zweite Auflage der Übersicht über den Großhandel Sanitär, Heizung und Klima aus der Alpenrepublik und der Eidgenossenschaft ist jetzt erhältlich.

Beim Fachgroßhandel SHK unserer beiden südlichen Nachbarn war die letzten beiden Jahre sehr viel Bewegung. Speziell in Österreich wurden die Karten nahezu neu gemischt. Aber auch in der Schweiz hat sich einiges getan: Verkäufe, Wechsel, Fusionen, neue Player.

Die Infografik auf einem Wandposter 500 x 700 mm gibt Auskunft über die Verbandsstruktur beider Länder. Der perfekte Überblick über den SHK-Großhandel, um einzelne Fachgroßhändler dem richtigen Verband zuzuordnen samt Nennung der regionalen Sanitär- und Heizungsausstellungen. Ein "Schnappschuss" des Vertriebsweges Fachgroßhandel.

Die Infografik über den SHK-Fachgroßhandel in Österreich und der Schweiz.
Quelle: die shk-agentur

Die Player in Österreich ähneln dabei immer stärker der bundesdeutschen SHK-Landschaft. In den aus Deutschland bekannten Verbänden wie z.B. E/D/E, VGH, Hagro, IGH, ISG oder Sanitär-Union sind lokale Schwergewichte wie ÖAG und SHT der Frauenthal-Gruppe, Fritz Holter, Impex, Inhaus, oder Sanitär Heinze organisiert, während die GC-Gruppe neu vor allem mit Odörfer punktet. Die Übersichtskarte listet alle Verbände samt Mitgliedern und Firmengruppen auf, so dass ein rascher Überblick über die wichtigsten Größen in Österreich ermöglicht wird.

Die Eidgenossenschaft geht dagegen in der Mehrheit andere Wege. Internationale Player wie CRH oder Saint Gobain haben sich rund um die Alpen eingekauft, öfter auch mit einer Mehrmarkenstrategie. Die Fusion von Walter Meier und der Tobler AG (Wolseley) ist in der aktualisierten Version ebenso berücksichtigt wie der Verband haustechnik partner oder die neuen Mitglieder innerhalb der VGH.

Als schnell zugängliches Wissen für den Arbeitsalltag ist die Infografik für die Bürowand jedes Vertriebs-, Exports-, Marketing- und Außendienstbüros gestaltet. Eine Erleichterung des Arbeitsalltages auch für gestandene Profis: der kurze Blick und schnelle Hinweis während einem Meeting, einem Gespräch oder einem Telefonat im eigenen Büro, dem Home Office, der Niederlassung, dem Besprechungs- oder Pausenraum.

Alle Firmengruppen, Verbände und Unterverbände sind auf der Infografik zudem noch mit einem eigenen Legendensymbol markiert, das auf die bekannte SHK-Postleitzahlenkarte der Region Deutschland, Österreich und Schweiz (D-A-CH) verweist. So gibt es dann gleich noch den Hinweis, wo genau, oder in welchem Vertriebsgebiet des eigenen Außendienstlers, die Großhändler hauptsächlich vertreten sind.

Die Infografik kann unter www.shk-karten.de bequem und risikofrei auf Rechnung bestellt werden. shk-karten.de ist eine Medienkooperation der Heizungs-Journal Verlags-GmbH und der shk-agentur. Im Mittelpunkt stehen schnell zugängliche und einfach zu verstehende Brancheninfos für die Erleichterung des Arbeitsalltags im SHK-Bereich.