41. Uponor Kongress am Arlberg

Rund 200 Teilnehmer diskutierten über Wege für eine erfolgreiche Zukunft

Der Uponor Kongress blickt nicht nur wegen der Höhe des Tagungsortes gerne in die Ferne, sprich in die Zukunft.

Das Bild zeigt das St. Christoph am Arlberg.
Quelle: Uponor
Auch der 41. Uponor Kongress fand traditionell wieder in St. Christoph am Arlberg (Tirol) statt. Das Kongressmotto in diesem Jahr: Kreativität, Effizienz, Effektivität.

Wie können Unternehmen in der TGA-Branche in einem sich rapide wandelnden Umfeld effektive Entscheidungen treffen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein? Antworten und richtungsweisende Impulse darauf vermittelten beim 41. Uponor Kongress am Arlberg die von Uponor und Mitveranstalter Pluggit eingeladenen Referenten. „Kreativität, Effizienz und Effektivität sind die wesentlichen Werkzeuge für den unternehmerischen Erfolg in der TGA-Branche“, betonte Markus Friedrichs, Kongressleiter und Vertriebsleiter Deutschland bei Uponor bei der Kongresseröffnung vor den eingeladenen 200 Experten und Entscheidern aus der TGA-Branche, der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Kreativität, Effizienz und Effektivität: Die Überschrift des Uponor Kongresses spannte sich als inhaltlicher Bogen über die Fachvorträge und Seminare an allen vier Veranstaltungstagen. Die Referenten waren Impulsgeber zu intensiven fachlichen Diskussionen im Auditorium und in vertiefenden Gesprächen während des vielfältigen Rahmenprogramms des Kongresses.

Donnerstag, 18.04.2019